Weil der Kindergarten Geburtstag hat

Probieren Hörbe-Hüte aus: Ingrid Schaldach, Martina Joschko, Thomas Ehnis
Probieren Hörbe-Hüte aus: Ingrid Schaldach, Martina Joschko, Thomas Ehnis

In Bielefeld-Stieghorst gibt es einen wunderschönen Kindergarten. Er heißt Naturkindergarten und hat den Hutzelmann Hörbe ganz offiziell als Leitfigur. Mit ihm führen die Erzieherinnen die Kinder sehr kreativ durchs ganze Jahr. Daher haben wir uns sehr gefreut, dass wir aus Anlass des fünften Kindergarten-Geburtstages Otfried Preußlers Hörbe-Geschichte im Naturkindergarten aufführen durften. Kinder, Eltern und auch die Erzieherinnen folgten sehr gespannt dem Spiel. Ihr Applaus war uns ein großes Lob. Und weil im Kindergarten sogar echte Hutzelmann-Hüte selbst gefilzt werden, hat Ingrid Schaldach (unsere Figurenspielerin) nach der Aufführung alle Filzhüte ausprobiert, zusammen mit Martina Joschko (Kindergartenleitung) und Thomas Ehnis (Geschäftsführung). Gemeinsames Resümee der drei Hörbe-Fans: Einfach klasse, diese Hörbe-Hüte!

So schön war es in Hattingen

Nach der Aufführung: Abschied von Hörbe
Nach der Vorstellung: Einige Kinder wollen sich persönlich von Hörbe verabschieden

Donnerknispel ist in Hattingen zu Gast gewesen. Gleich zwei Aufführungen durften Hörbe und Zwottel im Gemeindehaus Winz-Baak erleben. Eine vormittags vor zwei Kindergartengruppen und eine offene am Nachmittag für alle – und alle kamen. Rappelvoll war das Haus. Wunderschön: Es gab Szenenapplaus. Anschließend schrieb die Lokalzeitung WAZ: „Gebannt folgten die Kleinen der Geschichte auf der Bühne. Es war bisweilen so still im Raum, man hätte eine Stecknadel auf den Boden fallen hören können.“ Vielen Dank, Hattingen, für die wunderbare Gastfreundschaft. Wir kommen sicher wieder.